Pressemeldung zur Gewerbeschau Laufwerk 2016 am 24. April 2016

Pressemeldung zur Gewerbeschau Laufwerk 2016 am 24. April 2016

Start zur Anmeldung an der Laufer Gewerbeschau LAUFWERK 2016

Der Bund der Selbständigen (BDS) in Lauf veranstaltet am Sonntag, den 24. April 2016 die vierte Gewerbeschau im und um das Laufer Industriemuseum sowie auf dem Parkplatz Nürnberger Straße. Unter dem Slogan „LAUFWERK 2016 – Hier bewegt sich was! Handwerk, Handel und Gewerbe im
Nürnberger Land“ werden Aussteller aus dem Landkreis wieder Ihr umfangreiches Dienstleistungs- und Produktangebot präsentieren.

Unterstützt wird die Gewerbeschau sowohl vom Landrat Armin Kroder, der die Schirmherrschaft übernommen hat als auch vom Laufer Bürgermeister Benedikt Bisping, der als Gastgeber die Flächen in und um das Industriemuseum zur Verfügung stellt. Das Themenspektrum geht von der Nutzung alternativer Energien und Mobilität, über traditionelle Handwerkstechniken und Dienstleistungen zu Gesundheit, Mode und Gastronomie – kurz, ein Programm für jederman. Es werden auch wieder Vertreter der lokalen Hilfsorganisationen erwartet. Damit die Familie am Sonntag nicht zu kurz kommt, wird die Veranstaltung durch ein attraktives Rahmenprogramm für die Kinder abgerundet;
selbstverständlich ist auch für kulinarischen Genüsse aller Art gesorgt.

Einmalig für eine Gewerbeschau ist wohl die Einbettung in das Areal des Laufer Industriemuseums. Dieses Ambiente bietet sonst keine Veranstaltung dieser Art. In einem ehemaligen Fabrikgelände verbinden sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Unternehmen auf ideale Weise. Der Eintritt zum Museum ist am Tag der Gewerbeschau frei!

Die Gewerbeschau LAUFWERK findet im jährlichen Wechsel mit der Handwerker- und Gewerbeschau in Hersbruck statt. Damit sollen den Unternehmen im Nürnberger Land eine möglichst breite Palette an Gelegenheiten zur Präsentation gegeben werden.

Der Bund der Selbständigen (BDS) in Lauf wurde erst 2009 wieder gegründet, nachdem er früher schon mal aktiv war. Der BDS versteht sich als Interessenvertretung vor allem von Familienunternehmen, Mittelständlern und Freiberuflern. „Wir verfolgen dabei selbst keine wirtschaftlichen Interessen, sondern wollen unseren Mitgliedern, vor allem Hilfestellungen in verschiedenen Disziplinen, ob Rechtsberatung, Versicherungsschutz oder Werbung, anbieten“, sagt der Laufer Vorsitzende Artur Hänelt. Dabei verweist er auf den BDS-Bayern, der mit rund 18000 Mitgliedern in 540 Ortschaften der größte branchenübergreifende Wirtschaftsverband in Bayern sei.

In Lauf organisiert der Ortsverband jeden letzten Dienstag im Monat für Unternehmer ein Programm an Informationsveranstaltungen und Aktivitäten und fördert den Austausch mit der Politik. Die Gewerbeschau LAUFWERK 2016 am 24. April 2016 ist die größte Aktion im nächsten Jahr.

Mit der Gewerbeschau soll Werbung für den Standort Nürnberger Land gemacht werden betonen die beiden Vorstände Artur Hänelt und Jürgen Schmidt. Ziel sei die Präsentation der Vielfalt im lokalen Gewerbe sowie Demonstration der Stärken der vielen kleineren Unternehmen in der Region.

Gewerbetreibende, die sich für LAUFWERK 2016 anmelden möchten, wenden sich an Artur Hänelt (Tel. 09123 9809722) oder per eMail an laufwerk@bds-lauf.de. Anmeldeunterlagen und weitere Informationen über den BDS Lauf und die Gewerbeschau auch im Internet (bds-laufwerk.de).

Interesse an einer Sponsorschaft? Hier berät Sie Jürgen Schmidt, der 2. Vorsitzende des BDS
Lauf.
Kontakt:
Jürgen Schmidt, 2. Vorsitzender BDS Lauf, Tel. 09123-789630, info@bds-lauf.de